Warum sollten Sie für Ihr Kind die Schulform Gymnasium wählen?

  • Die Vielfalt der Fächer ermöglicht den Kindern, das Spektrum ihrer Begabungen zu erkennen und zu entfalten.
  • Fächer und Lehrpläne sind auf die allgemeine Hochschulreife ausgerichtet.
  • Der Unterricht führt in wissenschaftliche Fragestellungen und wissenschaftliches Arbeiten ein.
  • Die vermittelten Werte, Kompetenzen und kulturellen Erfahrungen bilden die Grundlage für den Erfolg im Studium, aber auch im Beruf.
  • Die PISA-Studien zeigen: Gymnasiasten erreichen deutlich höhere Kompetenzen beim Lesen, in der Mathematik und in den Naturwissenschaften. Der Unterricht ist diszipliniert und regt zum Nachdenken an.

Warum sollte Ihr Kind die THS besuchen?

  • Neunjähriges Gymnasium
  • Vernetztes und fachübergreifendes Denken durch die Schwerpunkte Ästhetik, Internationalität, Musik, Nachhaltigkeit und Ökonomie
  • Orchesterklasse
  • Freiwilliges Ganztagsangebot: Pädagogische Betreuung, Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften (unterrichtsbezogene Ergänzungen, Servicelernen, Musik, Freizeitgestaltung), Schulmensa, Cafeteria
  • Umgang mit Heterogenität durch zusätzliche Lernangebote: Lese-Rechtschreibstunden, DaZ-Förderung, LRS-Förderung, Intensivierungsstunden, Kompetenzfach
  • Breites Fremdsprachenangebot: Englisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch
  • Besondere Förderung starker Schülerinnen und Schüler: Wettbewerbe, Zusatzangebote wie Mathemagie, MINT, Fremdsprachenzertifikate, Schüleraustauschprogramme
  • Schülerbücherei („BOOX“) und Mediothek
  • Zertifiziertes Programm der Studien- und Berufsorientierung
  • Hervorragendes soziales Klima: Unterstützung durch Stufenleitungen, Schulsozialarbeit, Beratungslehrkräfte, Mediatoren, Erzieherinnen, vielfältige Projekte zum sozialen Lernen

Welche Unterstützung gibt es in der Unterstufe?

Vor Schulbeginn
  • Willkommensbrief in den Sommerferien
Erste Woche
  • Kennenlerntage mit der Klassenlehrkraft
  • Erstellung von Klassenregeln und Übertragung von Klassenämtern
  • Schulrallye zur Erkundung der Schule
  • Zuordnung älterer Schülerinnen bzw. Schüler als Klassenmentoren
Im Laufe des fünften und sechsten Schuljahres
  • Unterricht im „Haus der Unterstufe“ (Pavillon)
  • Wöchentliche Klassenlehrerstunde
  • Klassenrat und Kommunikationstraining
  • Weiterentwicklung des Methodenlernens
  • Erlebnis- und lernpädagogische Angebote
  • Spezielle Arbeitsgemeinschaften für die Unterstufe, zum Beispiel Fußball, Geschichte, Tanzen,
    Roboter bauen und programmieren, Lese- und Schreibwerkstatt
  • Soziale Programme
  • Betreuung durch eine Erzieherin
  • Hausaufgabenhilfe durch Fachlehrerinnen und -lehrer
  • Koordiniertes Nachhilfeangebot (Oberstufenschüler/innen) in den Klassen 6 bis 8
  • Mediatoren als Streitschlichter

Wie erfolgt die Aufnahme?

  • Der Besuch des Gymnasiums setzt Eignung voraus. Die Wahl der Schulform liegt jedoch bei den Eltern.
  • Das Aufnahmeformular erhalten Sie in Ihrer Grundschule oder als Download auf unserer Homepage.
  • Ein Tag der Offenen Tür gibt einen ersten Einblick in unsere Schule.

In einer kleinen Broschüre stellen wir uns den Kindern vor, die zu uns möchten.

Koordinatorin für den Übergang von der Grundschule: Stephanie Schütz