Der kompetente Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien ist Teil einer zeitgemäßen, umfassenden Bildung. Um unsere Schülerinnen und Schüler zu befähigen, digitale Medien sachgerecht und kritisch zur Kommunikation und zur Kooperation zu nutzen, haben wir eine IT-Infrastruktur aufgebaut, die den Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge im Unterricht ermöglicht.

Technische Ausstattung

  • Schnelle Anbindung an das Internet mit bis zu 600 Mbit/s
  • Möglichkeit, eigene Geräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones im Unterricht zu nutzen (Bring Your Own Device)
  • THS:Moodle für die digitale Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Lerninhalten
  • Schulportal Hessen (LANiS)  zur Kurswahl, zur Buchung von Medien, zur Planung der Leistungsnachweise und zur schulinternen Terminabstimmung
  • Videokonferenzlösungen (Jitsi, Big Blue Button)
  • Digitaler Stunden- und Vertretungsplan
  • Umfragetool LimeSurvey
  • Digitale Schulbücher in vielen Fächern und Jahrgangsstufen
  • iPad-Wagen zur mobilen Nutzung
  • iPad-Pool zur Ausleihe an Schülerinnen und Schüler
  • Zwei Klassenzimmer mit virtuellen Konferenzlösungen
  • Zwei Computerräume für den Kursunterricht
  • Mehrere mobile Laptop-Beamer-Einheiten
  • Klassenräume mit Großbildmonitoren
  • Hörsaal mit kompletter IT- und Medientechnik
  • Smartboards und Dokumentenkameras
  • Desktops für das individuelle Arbeiten in der Mediothek
  • Desktops für Lehrkräfte im Medienraum des Lehrerzimmers

Unsere Ziel ist es, diese Ausstattung kontinuierlich zu erweitern und IT-Medien als selbstverständliches Medium in den Unterricht zu integrieren.

Digitale Fähigkeiten und Fertigkeiten

Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern IT-Grundkompetenzen für den sicheren und effizienten Umgang mit digitalen Medien. Im Wahlunterricht und in vielen Fächern beschäftigen sie sich mit Computer-Grundlagen, Online-Anwendungen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Wir sind akkreditiertes Testzentrum von ICDL Deutschland.

Bring-Your-Own-Device

Unsere Schülerinnen und Schüler können mit Erlaubnis der unterrichtenden Lehrkraft eigene digitale Geräte (Smartphone, Tablet oder Notebook) im Unterricht verwenden. So wird die Nutzung von Informationstechnologie zur Selbstverständlichkeit. Dabei gelten folgende Regeln:

  1. Auf Wunsch und nach Unterzeichnung der Nutzungsordnung erhalten Schülerinnen und Schüler einen Internetzugang, der aus einem Anmeldenamen und aus einem Passwort besteht. Für Lehrkräfte gilt die Nutzungsordnung als Dienstanweisung.
  2. Auf Windows- oder Androidsystemen können Sie sich unmittelbar beim Netzwerk „THS“ anmelden. Bei iOS- und MacOS-Systemen müssen Sie in den meisten Fällen zuvor ein Profil installieren. Hierzu laden Sie das Profil herunter und öffnen es. Alles andere geschieht automatisch.
  3. Über das Menu „Portale“ unten rechts auf der Homepage können Sie auf Ihren individuellen Stundenplan und auf die Lernplattform „Moodle“ zugreifen. Auch hier geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.
  4. Falls Sie den Stundenplan auch auf einem mobilen Gerät nutzen wollen, installieren Sie die App „Untis Mobile“ über den iTunes-App-Store oder über den Google-Play-Store. Nach dem Starten der App suchen Sie unsere Schule mit dem Stichwort „Bundespräsident“ und geben anschließend wiederum Ihre Nutzerdaten ein.
  5. Falls Sie regelmäßig über Neuigkeiten informiert sein möchten, folgen Sie uns auf Twitter.

 

Digitaler Unterricht zu Hause

Wird der Unterricht wegen einer vollständigen oder teilweisen Schulschließung virtualisiert, verfügen wir über einen Handlungsrahmen, um den Unterricht verlässlich fortzuführen.

Ansprechpartner für den pädagogischen IT-Support: Ingo Blum