Warum sollten Sie für Ihr Kind die Schulform Gymnasium wählen?

  • Die Vielfalt der Fächer ermöglicht den Kindern, das Spektrum ihrer Begabungen zu erkennen und zu entfalten.
  • Fächer und Lehrpläne sind auf die allgemeine Hochschulreife ausgerichtet.
  • Der Unterricht führt in wissenschaftliche Fragestellungen und wissenschaftliches Arbeiten ein.
  • Die vermittelten Werte, Kompetenzen und kulturellen Erfahrungen bilden die Grundlage für den Erfolg im Studium, aber auch im Beruf.
  • Die PISA-Studien zeigen: Gymnasiasten erreichen deutlich höhere Kompetenzen beim Lesen, in der Mathematik und in den Naturwissenschaften. Der Unterricht ist diszipliniert und regt zum Nachdenken an.

Warum sollte Ihr Kind die THS besuchen?

  • Neunjähriges Gymnasium
  • Vernetztes und fachübergreifendes Denken durch die Schwerpunkte Ästhetik, Internationalität, Musik, Nachhaltigkeit und Ökonomie
  • Orchesterklasse
  • Freiwilliges Ganztagsangebot: Pädagogische Betreuung, Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften (unterrichtsbezogene Ergänzungen, Servicelernen, Musik, Freizeitgestaltung), Schulmensa, Cafeteria
  • Umgang mit Heterogenität durch zusätzliche Lernangebote: Lese-Rechtschreibstunden, DaZ-Förderung, LRS-Förderung, Intensivierungsstunden, Kompetenzfach
  • Breites Fremdsprachenangebot: Englisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch
  • Besondere Förderung starker Schülerinnen und Schüler: Wettbewerbe, Zusatzangebote wie Mathemagie, MINT, Fremdsprachenzertifikate, Schüleraustauschprogramme
  • Schülerbücherei („BOOX“) und Mediothek
  • Zertifiziertes Programm der Studien- und Berufsorientierung
  • Hervorragendes soziales Klima: Unterstützung durch Stufenleitungen, Schulsozialarbeit, Beratungslehrkräfte, Mediatoren, Erzieherinnen, vielfältige Projekte zum sozialen Lernen

Welche Unterstützung gibt es in der Unterstufe?

Vor Schulbeginn
  • Willkommensbrief in den Sommerferien
Erste Woche
  • Kennenlerntage mit der Klassenlehrkraft
  • Erstellung von Klassenregeln und Übertragung von Klassenämtern
  • Schulrallye zur Erkundung der Schule
  • Zuordnung älterer Schülerinnen bzw. Schüler als Klassenmentoren
  • Buspaten für tägliche Fahrten
Im Laufe des fünften und sechsten Schuljahres
  • Unterricht im „Haus der Unterstufe“ (Pavillon)
  • Wöchentliche Klassenlehrerstunde
  • Klassenrat und Kommunikationstraining
  • Weiterentwicklung des Methodenlernens
  • Erlebnis- und lernpädagogische Angebote
  • Soziale Programme
  • Lese- und Schreibförderung
  • Betreuung und Hausaufgabenhilfe durch Erzieherinnen
  • Koordiniertes Nachhilfeangebot (Oberstufenschüler/innen) in den Klassen 6 bis 8
  • Mediatoren als Streitschlichter

Wie erfolgt die Aufnahme?

  • Der Besuch des Gymnasiums setzt Eignung voraus. Die Wahl der Schulform liegt jedoch bei den Eltern.
  • Das Aufnahmeformular erhalten Sie in Ihrer Grundschule oder als Download auf unserer Homepage.
  • Ein Tag der Offenen Tür gibt einen ersten Einblick in unsere Schule.

 

Koordinatorin für den Übergang von der Grundschule: Stephanie Schütz